Top Social

Krippe - ein paar neue Erkenntnisse

Samstag, 20. Dezember 2014
Intesive Forschungen meiner Schulkinder haben einige unbekannte Fakten ans Tageslicht befürdert. Ich hoffe, sie bringen euer Weltbild nicht allzusehr ins Wanken.

Der Knaller gleich zu Beginn: Jesus war eigentlich Zwilling!


Josef hat den Stall in Null Komma Nix in ein gemütliches Heim umgewandelt - inklusive Nachtkasterl. Schon geschickt, wenn man einen Schreiner zum Papa hat.


Jesus hatte zwei Betten. Eine Wiege und ein festes Bett. Manchmal wird ihm in der Wiege nämlich schlecht.


Außerdem ist dem Stall ein geräumiger Krabbelgarten für Jesus angeschlossen.


Und eine Bibliothek gibt es auch! Kein Wunder, dass Jesus so ein schlauer Erwachsener geworden ist. Es geht doch nichts über frühkindliche Förderung!


Falls ihr im nächsten Jahr auch solche Luxus-Ställe bauen wollt:
Material von Winkler
Jesus und Maria - Sie sind Fingerpuppen, also ganz toll zum Spielen!

Frohe Weihnachten!

christmas cracker

Dienstag, 16. Dezember 2014
Eine schnelle Bastelei -  das geht sich noch vor Weihnachten aus!


Wir haben verwendet:
Klopapier- und Küchenrollen
Seidenpapier
Bänder
Papierreste
kleine Süßigkeiten

Die Papierrolle mit Seidenpapier umwickeln und eine Seite zubinden. Mit vielen Papierschnipsel füllen, es soll ja richtig viel Mist unterm Christbaum entstehen :-)
Dazu noch Süßigkeiten und einen selbstgeschriebenen Wunsch einfüllen, zweite Seite schließen.

Tipp 1: Ich verwende nur Seidenpapier und nicht andere hübsche Geschenkspapiere, da es viel leichter reißt.

Tipp 2: Wenn ihr geschickte Kinder habt, dann ersetzt die Klopapierrollen durch selbstgerollte Kartonrollen. Die werden nicht zusammengeklebt oder fixiert. (verwendet zum Rollen Büroklammern, die dann wieder entfernt werden) Zieht man an so einem Cracker und das Papier reißt, so springen sie sofort auseinander und der Inhalt verteilt sich noch besser. 

Die Eltern werden euch so der so lieben ;-) Aber was tut man nicht alles, um andere Kulturen kennen zu lernen und die Kinder zu weltoffenen Menschen zu erziehen...

Viel Vergnügen!

Malrechnungen pricken

Montag, 15. Dezember 2014

Malrechnungen pricken macht Spaß!
Ich mache das immer ganz am Anfang der Erarbeitung. Ausrechnen ist nicht wichtig. Ich will, dass die Kinder ein Gespür für die Malrechnungen bekommen, bevor wir uns mit einzelnen Reihen befassen.


Hunderter Punktefeld

Montag, 8. Dezember 2014

Au - Die dumme Augustine

Mittwoch, 3. Dezember 2014


Empörung, total! Herrlich! Es ist noch besser gekommen, als ich es mir gewünscht habe!

Aber mal langsam von vorn:
Das Buch von Otfried Preußler ist im Jahr 1972 erstmals erschienen. Es geht um das Thema Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern.
Der dumme August ist ein grandioser Clown, seine Frau Augustine kümmert sich um die Kinder und den Haushalt.  Eines Tages muss der dumme August zum Zahnarzt und die dumme Augustine springt ein. Sie ist großartig, und das erkennen auch der Zirkusdirektor und ihr Mann.

An einer Stelle des Buches meint August:
"Bleib du mal lieber bei Guggo, Gugga ung Guggilein! Ich bin der Mann, ich muss Geld verdienen - und du bist die Frau, du gehörst ins Haus, an die Töpfe und zu den Kinder."

Mit dieser Aussage herrschten auf einmal tumultartige Zustände in der Klasse. (Und ich habe es genossen! Was ja wirklich seeeehr selten der Fall ist...) Ich musste wirklich darum kämpfen, dass sie mir weiter zuhörten und wir die Geschichte aufdröseln konnten und zu einem versöhnlichen Ende brachten.

Schön ist es, dass sich seit 1972 wohl doch einiges in den Köpfen getan hat. Die beschriebene Situation ist NICHT die Normalität für die Kinder - und das ist gut so! Trotzdem meine ich, dass der Weg zur Gleichberechtigung der Geschlechter noch ein langer ist. So ganz krasse Aussagen tun uns weh. Aber mal ehrlich... In vielen Familien ist es wohl immer noch so, dass die Frauen für die Kinder und Schule zuständig sind. Wie viele Väter kommen euch denn am Elternsprechtag unter? Bei mir waren es heuer 9,5%. Das ist doch verbesserungswürdig!

Die Sprechblasen sollen dem Direktor, dem  dummen August und Augustine zugeordnet werden. Diese Zitate enthalten nochmals die Essenz des Buches.


August aus Kartonrollen - in diesem Post

Die dumme Augustine
Otfried Preußler, Herbert Lentz
 Thienemann
 978-3-522-41060-1

Die nervige Feststellung zum Schluss:
Das ist meiner Meinung nach keine Werbung. Ich habe das Buch selbst bezahlt, ich bekomme nichts für diesen Post. Das ist ein Bericht aus meinem Klassenzimmer. Eine Idee. Die kann man mitnehmen oder auch nicht. Ich habe weder vom einen noch vom anderen Profit.
 

Ei - So war das! Nein, so!

Dienstag, 2. Dezember 2014

Fuchs, Dachs und Bär streiten. Jeder sieht die Situation anders. Wer hat recht?
Das Eichhörnchen hilft. Und plötzlich ist es egal wer recht hat.

Eine Szene, wie sie jede große Pause stattfindet. Garantiert nicht nur bei mir, sondern auch bei euch.


Die Zeichnungen der Tiere findet ihr hier.



Leseblatt chs - w
Für die Zweitklässler eine Sammlung von chs - Wörtern,
da die Ausprache echt schwer ist! 

 So war das! Nein, so! Nein, so!
Kathrin Schärer
Beltz&Gelberg
978-3-407-76089-0


Die nervige Feststellung zum Schluss:
Das ist meiner Meinung nach keine Werbung. Ich habe das Buch selbst bezahlt, ich bekomme nichts für diesen Post. Das ist ein Bericht aus meinem Klassenzimmer. Eine Idee. Die kann man mitnehmen oder auch nicht. Ich habe weder vom einen noch vom anderen Profit.