Top Social

Tabelle SLRT II

Donnerstag, 27. November 2014
Der Elternsprechtag naht mit großen Schritten. Mit meinen Zweitklässlern habe ich den Salzburger Lese- und Rechtschreibtest komplett gemacht. Um den Eltern die Ergebnisse möglichst übersichtlich erklären zu können, trage ich die Prozentränge in die Tabelle ein.



Selbstverständlich zeige ich den Eltern nur die Tabelle des eigenen Kindes! 


Und hier der Link:
Das Balkendiagramm ist 10 cm hoch. Das heißt 2cm entsprechen Prozentrang 20.


U - Und was kommt dann?

Dienstag, 18. November 2014
Lesen lernen mit Bilderbüchern

Das Buch ist herrlich skurril, ganz anders als alle anderen Bücher vom Tod. Mit einem Augenzwinkern und Lächeln lassen sich die schwersten Themen ganz einfach nehmen. Humor schafft auch eine Basis, um ganz normal über den Tod und das Sterben zu sprechen.

Das Buch ist nicht explizit christlich - es lässt alle Möglichkeiten offen. Das finde ich besonders toll!


Und was kommt dann?
Pernilla Staffelt
Moritz-Verlag
978-3-89565-110-6

Die nervige Feststellung zum Schluss:
Das ist meiner Meinung nach keine Werbung. Ich habe das Buch selbst bezahlt, ich bekomme nichts für diesen Post. Das ist ein Bericht aus meinem Klassenzimmer. Eine Idee. Die kann man mitnehmen oder auch nicht. Ich habe weder vom einen noch vom anderen Profit.

Adventkalender

Sonntag, 16. November 2014

Mein Adventkalender ist ein Adventweg. (Es fehlt kein s, in Ö schreibt man das so ;-) Hier am Bild seht ihr den 4. Dezember. Jene Tage die Maria und Josef schon zurückgelegt haben sind bemalt. Jeden Tag gibt es einen Stern zu bemalen, mache Tage haben besondere Bilder: Barbara, Nikolaus, 2. 3. 4. Adventsonntag, Maria Empfängnis, Hl. Abend

Ihr könnt euch die "kleine Version" herunterladen. Diese bekommen die Kinder von mir und können so zu Hause mitwandern.
Für die Schule vergrößere ich den Kalender auf dem Kopierer. In manchen Jahren lege ich ihn am Boden aus, manchmal kommt er an die Tafel. Dafür müssen nur "die Füße" von Maria und Josef angepasst werden.

Die Kinder bekommen auch Maria und Josef von mir. Da steckt ein wenig Arbeit drin - aber die meisten wissen sie zu schätzen.
1. Die Kinder bemalen Maria und Josef.
2. sie schneiden sie aus - bei den ganz Kleinen bitte ich die Eltern um Hilfe.
3. Ich klappe Maria und Josef zusammen und foliere sie.
4. Ich / die Kinder schneiden Maria und Josef grob aus.
5. Beim Fußteil schneide ich unten "ins Papier" - damit lösen sich die beiden Teile und lassen sich umfalten.
6. Ich klebe eine Moosgummiplatte mit Heißkleber unter die Füße.

 
 



Alle Bilder findet ihr hier bei meinen anderen Zeichnungen.

Gutes Gelingen!
Verlinkt auch mit Kopfkino. 

 

Schablonen

Donnerstag, 13. November 2014

Aus welchem Material stellt ihr Schablonen her? Ich verwende alte Röntgenbilder. Sie sind leicht abzupausen und nicht kaputt zu kriegen.

In meinem allersten Dienstjahr hatte ich eine Mutter die Krankenschwester war. Sie besorgte mir ein ganzes Packerl Abfallbilder. Ich hab noch immer reichlich davon! Es lebe das Upcycling!

Alle Schablonen die haltbar sein sollen und wiederkehren mache ich daraus. Und da gibts ja in einem Volksschuljahr so einiges, das gewiss wiederkommt: Sterne für Weihnachten, Masken für den Fasching, Herzen für Muttertag,...

Sieht doch einfach genial aus - mein Haus mit Rückgrat.

D - Manuel und Didi

Montag, 10. November 2014
Manuel und Didi hat mein Sohn besonders ins Herz geschlossen - daher dürfen sie in meiner "Lesen lernen mit Bilderbüchern" Aktion nicht fehlen!

Von Manuel und Didi gibt es viele, viele Geschichten - sie sind optimal für Leseanfänger. Viele Geschichten bestehen aus nur sechs Bildern, mit zwei, drei Sätzen dazu, ideal für Erstleser - aber auch ein Fundus für Bildgeschichten!

d kommt in meiner Fibel vor b
Ich hab mir überlegt wie wir das kleine d gut verankern können um Verwechslungen vorzubeugen. Eingefallen ist mir das: 

 Obs hilft? Wir werden sehen! Das Blatt gibts hier :-)
 Manuel und Didi gezeichnet findet ihr da,
ebenso wie die D-Wörter für die Arbeitsblätter.
 



Für die 1.Klasse gibt es diese Woche vier verschiedene Lesblätter:


Manuel und Didi helfen den Krähen
Erwin Moser
Beltz&Gelberg
3-407-79235-2

Mein Büchlein ist einem Pixibuch sehr ähnlich. Von diesen kleinen Büchlein habe ich eine ganze Menge. Ich bin mir nicht sicher, ob sie noch erhältlich sind. Wenn euch Manuel und Didi gefallen, rate ich euch auch zu diesen beiden Büchern. Sie sind für Bildgeschichten wunderbar zu verwenden:

978-3-407-74081-6

978-3-407-74108-0 

Die nervige Feststellung zum Schluss:
Das ist meiner Meinung nach keine Werbung. Ich habe das Buch selbst bezahlt, ich bekomme nichts für diesen Post. Das ist ein Bericht aus meinem Klassenzimmer. Eine Idee. Die kann man mitnehmen oder auch nicht. Ich habe weder vom einen noch vom anderen Profit.

R - Als die Raben noch bunt waren

Freitag, 7. November 2014
"Was ist ein wirklicher, echter Rabe?" hat uns zur Frage geführt: "Was ist ein wirkliches, echtes Kind?"


Spannend! Richtig philosohisch war diese Woche, danke liebe Raben!
Klar war bei Raben und Kindern nicht Schluss! Wie muss ein wirklicher, echter Erwachsener sein? Was ist ein wirkliches, echtes Tier? Was ein Lebewesen? Zählen Bakterien jetzt oder nicht?


Außerdem hat die Beschäftigung mit den Regenbogenfarben in dieser nebeligen Zeit auch gut getan! Und so hängen sie nun in der Schule. Links die Kinder, rechts die Raben.


Lesen lernen mit Bilderbüchern macht einfach total Spaß! Jede Woche in eine neue Geschichte, eine neue Welt einzutauchen ist großartig!


Die Raben findet ihr bei meinen Bildern.



Als die Raben noch bunt waren
Edith Schreiber-Wicke, Carola Holland
978-522-42830-9

Die nervige Feststellung zum Schluss:
Das ist meiner Meinung nach keine Werbung. Ich habe das Buch selbst bezahlt, ich bekomme nichts für diesen Post. Das ist ein Bericht aus meinem Klassenzimmer. Eine Idee. Die kann man mitnehmen oder auch nicht. Ich habe weder vom einen noch vom anderen Profit.