Top Social

Sch - Das verrückte Schimpfwörter ABC

Sonntag, 21. Februar 2016



Als ich die heurige Buchauswahl traf, habe ich versucht etliche Bücher aus meinem Fundus einzubauen... ihr wollt gar nicht wissen was ich im Jahr für Kinderbücher ausgebe.

Das Schimpfwörter ABC ist sicher schon 15 Jahre in meinem Besitz. Es gibt auch das Schmusewörter ABC, nur mehr antiquaisch, das ich aber leider nicht besitze. Was solls, man muss ja nicht immer überkorrekt sein. Ein bissl schimpfen - auf hohem Niveau - will auch gelernt sein. Die beiden Bücher gibt es auch als App für i-Zeugs.



Meine Idee zum Weiterarbeiten war folgende: Wir scheiben unser eigenes Klipp-Klapp-Buch. Das was ich mir schwer vorgestellt habe - das Zeichnen am richtigen Platz und das Schreiben der Sätze - war überhaupt kein Problem. Das was ich mir leicht vorgestellt habe - meine Fertigstellung zu einem Büchlein - war voller Tücken. Ein totaler Denkfehler hat den nächsten gejagt. Aber das Endprodukt ist super geworden! Es wird gerne gelesen!



Ursrünglich sollte das Buch so aussehen wie das Original. Auf einer Seite Text, auf der anderen die Wörter. Nun hat es zwei Klipp-Klapp-Seiten. Macht nix! 
Unser Text besteht nicht aus Alliteration - das wäre für Erstklässler zu schwer. Wir haben Sätze geschrieben. Das Muster lautet: Subjekt - Prädikat (weitere Objekte) - Ortsergänzung. Und das hat wirklich prima funktioniert!



Ihr wollt auch so ein Buch machen?
  • Originalbuch mit den Kindern studieren. Warum passen die Figuren so gut zusammen?
  • Jedes Kind erhält zwei Blätter, mit einer Büroklammer fixiert: Oberteil - da wird drauf gezeichnet und geschrieben. Unterteil - zum Finden der Position der Zeichnung.
  • Wichtig sind die beiden Übergänge Schulter-Hals, Bauch - Beine. Die MÜSSEN genau an dieser Stelle sein.
  • Hände düfen nur im mittleren Bereich sein.
  • Auf der Unterseite der Blätter findet ihr ein Herz. Obwohl alle drei Zeilen gleich groß sind - mein Drucker verschiebt sie um enige Millimeter. Legt ihr dann das ausgedruckte Blatt in den Kopierer, so fügt der auch nochmals eine Ungenauigkeit dazu. Und plötzlich passt gar nichts mehr. Also: das Herz ist unten. Kopiert euch genug Blätter! Ein zweites Mal in den Kopierer gelegt gibt es Abweichungen, zumindest bei mir.
  • Vorschreiben 1: Text auf einem Blatt vorschreiben, dann erst auf die Buchseite übertragen.
  • Vorschreiben 2: Der Text wird erst mit Bleistift auf die Buchseite geschrieben. Wenn wirklich alles passt, wird mit schwarzem Filzstift nachgezogen.
  • Alle Blätter folieren. In eine Reihenfolge bringen, die nie wieder getauscht wird! Ein Blatt für die Rückseite folieren.
  • Vom Texteil habe ich etwa 5mm weggeschnitten, damit beim Klappen nichts zwickt.
  • Alle Blätter zerschneiden und lochen... nichts vertauschen! Glaubt mir, ihr sortiert sonst lange ;-) 
  • Als Aufbewahrung hat das Buch eine A4 Box bekommen. So überlebt es auch Transporte in den Schultaschen. Denn selbstverständlich muss jeder dieses Gemeinschaftswerk zu Hause herzeigen und vorlesen!     


Titelblatt
leere Buchseite
Hilfsuntergrund
Hilfsuntergrund mit Linie




Regina Schwarz, Michael Schober
978-3480223169
Thienemann-Esslinger

Die nervige Feststellung zum Schluss:
Das ist meiner Meinung nach keine Werbung. Ich habe das Buch selbst bezahlt, ich bekomme nichts für diesen Post. Das ist ein Bericht aus meinem Klassenzimmer. Eine Idee. Die kann man mitnehmen oder auch nicht. Ich habe weder vom einen noch vom anderen Profit.
 

Silbenteppich

Freitag, 19. Februar 2016


In etlichen Fibeln gibt es Silbenteppiche. Sie sind großartig zum Üben, ich schreibe mir immer wieder selbst "Teppiche" mit genau den Buchstaben und Verbindungen die meine Schüler brauchen.

Meist möchte ich sie öfter lesen. Warum ich noch nie davor auf die Idee gekommen bin Fransen zu machen... ich weiß es nicht. Nun also gibt es eine Teppichvorlage mit Fransen. Und ich sage euch - die machen den Unterschied!!! Plötzlich lesen alle gerne und freiwillig und oft die Teppiche.


Wenn man den Teppich bekommt, dann schneidet man ihm Fransen. Nach dem Lesen des Teppichs darf man eine Franse abreißen.  Ordentlich und langsam, oder auch mal wilder. Ein Arbeitsblatt zerreißen... das weckt ungeahnte Freuden in meinen Schülern.

Ich stelle euch die aktuelle Version als pdf ein, aber auch als doc. Wahrscheinlich verrutscht alles beim Aufmachen, aber es geht ja nur um die Idee. Und die fetzt in ungeahnter Weise.


H - Herr Fuchs mag Bücher

Montag, 15. Februar 2016
Frau Fuchs auch! Deshalb gibt es ja so viele Bücher in meinem Unterricht. Lesen lernen mit Bilderbüchern ist einfach ein feine Sache!

Buchprojekt zu Herr Fuchs mag Bücher von Franziska Biermann

Eines unterscheidet mich allerdings vom Buch-Fuchs: Herr Fuchs liebt Bücher so sehr, dass er sie nach vollendeter Lektüre mit etwas Salz und Pfeffer isst. Genau das wird zum Problem... Ein wirklich witziges Buch!

Buchprojekt zu Herr Fuchs mag Bücher von Franziska Biermann

Das Buch habe ich mit Erst-bis Viertklässlern bearbeitet, Herr Fuchs hat alle entzückt! Da es etwas mehr Text enthält als meine Erstklässler locker lesen können, haben wir folgenden Trick angewendet: Wir haben uns eine einfache Version selbst geschrieben. Ich habe das Buch auf 25 Seiten ganz knapp zusammengefasst. Jede Seite entählt nur mehr wenige Sätze in Silbenschrift.

Das Illustrieren hat den Kindern großen Spaß gemacht und ist wirklich flott gegangen. Jeder hat eine Seite gezogen und sie illustriert, bei vollkommen freier Technik. Im fertigen Buch sind die Seiten mit Ölkreide besonders ansprechend geworden. Franziska Biermann hat im Buch sehr klare, reduzierte Bilder, Herr Fuchs ist wirklich leicht nachzuzeichnen.

Buchprojekt zu Herr Fuchs mag Bücher von Franziska Biermann

Schon vor dem Vorlesen habe ich den Kinder erklärt, dass jeder eine Seite illustrieren wird und ich ihnen die Bilder nicht nochmals zeigen werde. Ausschließlich das Cover war zu bestaunen. Wer eine Vorlage für Herrn Fuchs gebraucht hat konnte also abschauen, der Rest musste selbst gestaltet werden. Und es wirklich gut geworden! Die Seiten haben wir in Klarsichthüllen gesteckt und in einem Schnellhefter gesammelt. Geht flott, macht Spaß und das Buch, sowie die Eigenkreation, wird von Erst- bis Viertklässlern gerne gelesen.

Buchprojekt zu Herr Fuchs mag Bücher von Franziska Biermann


Herr Fuchs mag Bücher
Franziska Biermann
978-3958540200
mixtvision

Die nervige Feststellung zum Schluss:
Das ist meiner Meinung nach keine Werbung. Ich habe das Buch selbst bezahlt, ich bekomme nichts für diesen Post. Das ist ein Bericht aus meinem Klassenzimmer. Eine Idee. Die kann man mitnehmen oder auch nicht. Ich habe weder vom einen noch vom anderen Profit.
  

Verbenkarten

Samstag, 13. Februar 2016
Kartei Verben - Verbenkarten für die Grundschule

Es ist geschafft! Endlich sind sie fertig, meine Verbenkärtchen!  Ich wollte eine klare Übersicht zur Deklination erstellen. Einerseits hat es wirklich lange gedauert über 80 Verben zu illustrieren. Andererseits konnte ich mich lange nicht entscheiden welche Informationen auf die Kärtchen sollten. Entschieden habe ich mich nun für folgende Infos:

Kartei Verben - Verbenkarten für die Grundschule
Die Kartei enthält die österreichischen Bezeichnungen für die Zeiten. Wenn ihr sie gerne in "deutsch" hättet, dann müsste sie jemand durchsehen, ich erstelle gerne eine zweite Version. Ich bin sicher das eine oder andere Hilfszeitwort wird in Deutschland anders gebildet.

für doppelseitigen Ausdruck 


Sämtliche Illustrationen gibt es als Strichzeichnung oder bunt. Zu finden im Reiter Bilder.