Top Social

Frühlingsbeginn - Jahreszeiten

Sonntag, 19. März 2017


Tag-und-Nachtgleiche oder auch Äquinoktium - was für schöne Wörter!

Zeit in der Schule den aufblasbaren Globus startklar zu machen! Ich habe einen sehr großen, etwa 1m Durchmesser. Ein Kind setzt sich als Sonne mit einer großen Taschnlampe in die Mitte. Die Wasserball-Erde reist herum und wir betrachten die Auswirkungen. Wer selbst nicht so ganz sattelfest ist, diesen 4 minütigen Film zeige ich auch den Schülern.

Was ist also das Wichtigste beim Herzeigen? Genau, die 23 Grad! Der Unterschied zwischen kurzen Wintertagen und langen Sommertagen ist somit geklärt. Gute Fotos, vom Blickwinkel der Sonne aus, hab ich auf diesem Blog gefunden.

So gut wie immer taucht dann auch die Frage auf warum es "in Afrika", "in der Mitte", "im Süden" so viel wärmer als bei uns ist. Na, da hilft euch die nächste Schautafel:


Da die Sonne sehr viel größer als die Erde ist fallen ihre Strahlen beinahe senkrecht auf die Erde - in meiner Darstellung sind die Striche also Sonnenstrahlen. Rund um den Äquator treffen viel mehr Sonnenstrahlen auf eine bestimmte Fläche als an den Polen, oder eben bei uns in Europa. Weniger Sonnenstrahlen - weniger Energie - weniger warm. Der optimale Neigungswinkel einer Photovoltaikanlage variiert von Süd- nach Nordeutschland um 5 Grad°!

Super ist auch dieser Maus - Film!

 

Alle Jahre wieder... Hasis!

Freitag, 17. März 2017

Wie jedes Jahr um diese Zeit krame ich meine Hasi-Schablone heraus (findet ihr in diesem Post). Jedes Jahr muss bloß das Fell ein wenig anders werden... heuer gibts ein Aquarell-Fell. Es sieht wirklich grandios am Fenster aus, wenn die Sonne durchscheint, lässt sich aber recht schlecht fotografieren.


Erst mal die Papierherstellung:
Ein A3 Blatt rundherum mit Tesa-Krepp auf der Unterlage festkleben. Blatt mit Wasser einsteichen.
Nun wird das ganze Blatt mit Seidenpapier ausgelegt. Wenn es nicht mehr gut haftet, die Schnipsel einfach mit einem Pinsel und Wasser auftupfen. Die Kinder müssen das Seidenpapier unbedingt schon VORHER zerkleinert haben. Währenddessen gibt das sonst eine riesige Sauerei!
Dann muss man es trocknen lassen. Am nächsten Tag geht das Seidenpapier ganz leicht vom Blatt runter - auch wenn man sich das erst gar nicht vorstellen kann. 


Ich habe für diesen Hasen den Kopf und den Körper des Hasen bereits fix zusammengefügt. wenn ihr alles ganz eng auflegt, dann kommt ihr mit einem A3 Blatt aus.


Die Hexentreppen-Füße befestige ich gerne mit Wäscheklammern, dann halten sie wirklich gut.


Wenn das Licht durch die Hasen scheint sehen sie einfach fantastisch aus! Es ist eine Werkarbeit, die Erst- bis Viertklässlern gut gelingt und echt Spaß macht.